SABRe

EventkalenderFelix_Behringer_-_Eventkalender.html
BilderFelix_Behringer_-_Bilder.html
InformationFelix_Behringer_-_Information.html
Audio / VideoFelix_Behringer_-_Audio-Video.html
KontaktFelix_Behringer_-_Kontakt.html
LinksFelix_Behringer_-_links.html

SABRe - Sensor Augmented Bass Clarinet Research

 
NOISE-BRIDGEhttp://christiefinn.com/noise-bridge

Die SABRe ist eine konventionelle Bassklarinette, die mit unterschiedlichen Sensoren und zusätzlichen Bedienungsschaltern ausgestattet ist. Mit diesem Instrument, das am ICST Zürich (Institute for Computer Music and Sound Technology) entwickelt wurde, wird beim Musizieren mit Elektronik eine neue Dimension erreicht. Die SABRe ermöglicht ein freies Musizieren mit Elektronik, denn die Sensoren liefern dem Computer Live-Informationen über das momentane Spiel des Instrumentalisten, nach welchen sich die Elektronik widerum anpasst, bzw. erzeugt wird:


• Bedienungsschalter am Daumen

Drei Druckknöpfe sind unter dem linken Daumen montiert, welche zum Bedienen von verschiedenen Setup-Wechsel benutzt werden können

(z.B. Programm-Wechsel, Zuspiel-Bedienung, Beleuchtung etc.)


• Klappensensoren

An jeder Klappe ist ein permanentes Magnet installiert, das ein Magnetfeld erzeugt, welches über einen am Instrument montierten Hall-Effect-Sensor gemessen werden kann. Somit ist es möglich in Echtzeit die Position der einzelnen Klappen zu bestimmen und zu verrechnen z.B. die Drückgeschwindigkeit oder jedes einzelne Griffbild.


• IMU

Das “Inertial Measurement Unit (IMU)” misst die Beschleunigung, mit der das Instrument bewegt wird, sowie deren Rotation in allen drei Richtungen des Raumes.


• airMEMS

Ein wintziger industrieller Luftdrucksensor misst den Luftdruck im Inneren des Mundes des Spielers über ein dünnes flexibles Röhrchen am Mundstück. Dieser Druckunterschied kann beispielsweise zum Bedienen von verschiedenen Parametern benutzt werden oder zu Zwecken des Monitorings.



Seit September 2014 ist Felix Behringer am Projekt der SABRe beteiligt. Neben dem Spiel des Hyperinstruments widmet er sich vor allem der Programmierung von Videoprojektionen, welche während dem Spiel synchron projeziert werden können und sich ganz dem Spiel des Instrumentalisten anpassen.


Hier eine Momentaufnahme aus einem Präsentationsprogramm, das visuell alle Merkmale der SABRe einfach aufzeigen kann:


Links wird das momentane Griffbild des Spielers angezeigt, sowie welchen Bedienungsschalter am linken Daumen er gerade betätigt (BUTTON 1).

In der Mitte verändert sich je nach Blasdruck des Spielers die Helligkeit des SABRe-Logos.

Rechts bewegt sich ein abstraktes 3D Modell einer Bassklarinette genau mit der Bewegung der SABRe auf der Bühne.

SABRe